26/03/2013

Von Fröschen, Katzen und Klößen



Wer kennt dieses Gefühl nicht; selbst wenn man sich ständig räuspert, bekommt man keinen Ton mehr raus.  
 Kurz: Irgendwas stört- der  „Frosch im Hals.“

Auch ich bin dieses Jahr mal wieder nicht verschont geblieben. Und wie ich so hustend und mich räuspernd im Bett liege und an die Decke starre, stelle ich mir das Ganze mal bildlich vor….ein glitschiger grüner Frosch, der es sich in meiner Kehle gemütlich gemacht hat…nicht gerade besonders appetitlich.
Doch was hat Hyla arborea, der kleine grüne Laubfrosch, den ich mir dabei vorstelle, mit meiner Heiserkeit zu tun?

Was wir umgangssprachlich als „Frosch im Hals“ bezeichnen, nennt der Mediziner „Ranula“-lateinisch für „Fröschlein“. Es besteht also zumindest namentlich ein Zusammenhang - der einzige, in dem der Frosch und meine Erkältung stehen. Was mich quält, ist kein Amphibium in meinem Hals, sondern eine Speichelretentionszyste.
Glück gehabt, kleiner Frosch!

Bei den Franzosen geht man noch ein Stück weiter; dort hat man nicht „une grenouille“, sondern gleich „un chat dans la gorge“, also eine Katze im Hals. Drôle d'image, quand même ! 

Auch wenn ich es mir ziemlich schwierig vorstelle, so eine Katze wieder da raus zu bekommen….

Die Herkunft des Ausdrucks liegt im 11. Jahrhundert- allerdings als  "avoir un maton dans la gorge", was man im heutigen Französisch mit „einen Gefängniswärter im Hals haben“ übersetzen würde. 
Damals bezeichnete der Ausdruck "maton" aber geronnene Milch, sowie alle Arten von Klumpen und Klößchen. Ein Kloß im Hals - das klingt doch gleich wesentlich angenehmer. Aber wie wurde der Kloß zur Katze? 

Die Erklärung ist simpel: „maton“ wurde sowohl für Dickmilch und allerlei Klumpen und Klößchen, als auch für Katzen gebraucht. Und letztere haben im allgemeinen Sprachgebrauch die Klößchen nach und nach abgelöst.
Warum die Franzosen allerdings eine ausgewachsene Katze einem Klößchen im Hals vorziehen, das kann ich ehrlich gesagt  nicht so ganz nachvollziehen!
Mir reicht das kleine Fröschlein, das mich am Sprechen hindert……….

Cathérine

Aucun commentaire:

Enregistrer un commentaire